logo
Mitsegler gesucht für private Segeltörns
Home - Termine
Törnführer
Das Schiff
Organisatorisches
Törnvorschläge
Tauchen -Schnorcheln
Fotoalbum Bahamas
Fotoalbum Karibik
Fotoalbum Kroatien
Atlantik-Überquerung
Feedback von Teiln.
nützliche Links
Fluginfos
Skipper / Impressum
Himalaya-Campingbus

etwas drei Mal pro Jahr chartere ich auf eigenes Risiko einen festen Törn. (siehe 1. Seite)

Zusätzlich könnte ich nach Absprache folgende Törns orgnisieren, wenn eine Gruppe von mindestens 4 Leuten zusammengekommen ist:

 

 

Törnvorschläge Karibik:

Ich biete verschiedene Routen und Reviere mit unterschiedlich langen Segelstrecken an. Reisezeit: November bis April. Ich möchte besonders die Zeit im November empfehlen: die Preise sind niedrig, das Wetter gut und nur wenige Touristen unterwegs!    

1. BAHAMAS:   April oder Mai

Dies ist mittlerweile mein Spitzenreiter!  Hier habe ich mein Segel-Paradies gefunden:  Die Inselkette der Exumas (Bahamas). Im Vergleich zu anderen Revieren in der Karibik ist dort ruhiges Wasser, wie auf einem großen Binnensee. Es gibt viele gute Ankerplätze in türkisblauem Wasser vor einsamen Sandstränden. Das Wasser ist kristallklar, an vielen Stellen sind die bunten Korallen dicht an der Wasseroberfläche, wie in einem Aquarium. Aber auch auf den Inseln selbst gibt es viel zu entdecken. Einen großen Teil des Törns halten wir uns im “Exuma Cays Land & Sea Park“ auf, den man nur mit der eigenen Yacht erreichen kann. Dort wurden viele markierte Pfade angelegt, um zu Klippen oder abgelegenen Stränden zu kommen. Auf einigen Inseln befinden sich Mangrovensümpfe, in die man weit mit dem Beiboot hineinfahren kann! Viele Informationen und tolle Fotos sind auf der Nationalpark Website www.exumapark.info. Alles zusammen ein bequemer Abenteuertörn mit nur kurzen Segeletappen durch ein Labyrinth von Inseln, Korallenriffen und Sandbänken. Die Charterpreise (2 Wochen) für einen 8er Katamaran betragen ca. 4000,- € vor Weihnachten, danach ca. 5500,- €. Ein kleines Einrumpfboot mit 2 Doppelkabinen etwa die Hälfte. Die Flüge kosten ca. 800,- €, wenn man früh genug bucht.

 

2. KUBA   (Robinson-Abenteuer-Törn)   April oder November

Zwei Wochen lang jenseits der Zivilisation in einem abgelegenen Archipel südlich von Kuba. Der Nationalpark „Jardins de la Reina“ ist eines der letzten noch unberührten Segelparadiese mit hundert unbewohnten Inseln. Wir ankern vor völlig einsamen Inseln mit unzähligen Stränden und Korallenriffen. Es gibt unterwegs keine Einkaufsmöglichkeiten! Ausgangspunkt ist Cienfuegos. Condor fliegt nonstop nach Havanna oder Varadero, von dort gibt es einen Transfer zur Marina. Die Chartergebühren für einen 8er Katamaran sind dort leider etwas teurer wegen der schwierigen Infrastruktur: 2 Wochen ca. 6000,- €. Daher mache ich diesen Törn nur, wenn sich schon eine Gruppe von mindestens 4 Leuten zusammengefunden hat. Ich plane Osterferien 2013 wieder eine Reise. Oder wäre es ausserhalb der Ferien besser? 

3. Jungferninseln:   November oder Mitte Januar bis Mitte Februar

Dies ist eines der schönsten Segelreviere der Welt, östlich von Puerto Rico gelegen. siehe www.britishvirginislands.de. Dieser Törn ist gut für Leute, die nicht so lange Strecken segeln möchten, denn die traumhaften Ankerbuchten liegen nur 1-3 Stunden von einander entfernt. Wir segeln in den britischen Jungferninseln, die sich ganz auf den Yacht-Tourismus eingestellt haben. Überall gibt es sicherere Ankerplätze. siehe Törnführer! Die Tauch- und Schnorchelplätze gehören zu den besten der Welt. Die Nationalparkverwaltung hat an allen interessanten Stellen bequeme Festmache-Bojen ausgelegt. Der Flug kostet 750,- bis 950,- € entweder mit eine US-Linie über USA und Puerto Rico oder am schnellsten, aber etwas teurer mit http://www.airfrance.de/ über St. Maarten. Der Zielflughafen ist Tortola (Beef Island). Preis für einen Katamaran (2 Wochen) je nach Saison 4000-7000,- €.  Einrumpfboote entsprechend günstiger.

 

4. KLEINE ANTILLEN: Ich bin früher oft auf den meisten Inseln  gesegelt: Martinique, St. Lucia, St. Vincent / Grenadinen, Dominica, Guadeloupe, Antigua, Barbuda (siehe törnführer). Ich organisiere auf jeden Törn Urwaldtouren, Besichtigung und Vulkanbesteigungen. Heute mag ich in diesem eigentlich wunderschönen Revier nur noch mit Hochsee-erfahrenen Crewmitgliedern segeln. Denn zwischen den Inseln herrscht Wind und Seegang des offenen Atlantik. Mir macht es keinen Spaß mehr, wenn die halbe Crew seekrank und missmutig ist. Mit echten Seglern bin ich jederzeit dabei! Es wäre auch eine Kombination mit anspruchsvollen Wandertouren möglich: siehe Karibik-Wandertörn

 

 

Törnvorschläge Mittelmeer

 

 

5. GRIECHENLAND: Korfu und ionisches Meer,  Mai bis Anfang September:

Bei einem 2-Wochen-Törn starten wir von der Insel Korfu über Paxos und Antipaxos ins ionische Meer zu verschiedenen Inseln. Bei einem 1-Wochen-Törn liegt der Schwerpunkt bei den Nachbarinseln Paxos und Antipaxos. Dort gibt es atemberaubende Klippen mit großen Höhlen, wo wir mit dem Beiboot hineinfahren können, und viele einsame Ankerbuchten. Nach Korfu könnte man zwar auch mit der Autofähre von Italien aus fahren, einfacher ist aber ein Flug, der von allen deutschen Flughäfen angeboten wird: 250,- bis 350,- Törn Ich plane, Anfang September hier wieder einen Törn zu organisieren.

KYKLADEN  Mai, Juni oder September: Die Kykladen sind sehr schön, aber ich würde nur einen 2-Wochen-Törn außerhalb des Hochsommer empfehlen wegen des Meltemi. Auf dem letzten Törn im August hatten wir zwei Wochen lang Starkwind mit 7-9 Windstärken!! Dafür gab es aber auch nur Sonnenschein. Ausgangspunkt ist Athen, wo man von allen deutschen Flughäfen hingelangt: 200,- bis 350,- €.

 

6. BALEAREN    Juni bis September:

Trotz aller Unkenrufe halte ich die Balearen für ein sehr schönes Segelrevier. Mit dem eigenem Boot findet man immer noch einsame, traumhaft Ankerbuchten. Insbesondere Menorca hat mir ausgesprochen gut gefallen! Bei einem 2-Wochen-Törn umrunden wir Mallorca mit einem Abstecher nach Menorca. Für einen 1-Wochen-Törn empfehle ich ausschließlich Menorca oder Ibiza mit Formentera. Flüge gibt es preiswert von allen deutschen Flughäfen: 100,- bis 250,- €.

 

7. KROATIEN    Juni bis August:

Unzählige romantische Ankerbuchten, kaum Seegang. Eine Tagesreise mit dem Auto von Deutschland entfernt liegt eines der schönsten Segelreviere Europas: Vor der kroatischen Küste liegen unzählige kleinere und größere Inseln mit schönen Naturbuchten. Teilweise mit typischer mediterranen Vegetation bewachsen, andererseits, wie im Kornaten-Nationalpark, wüstenhaft mit arabischem Flair. Es ist schön warm, die Wassertemperatur über 24 Grad. Man kann überall schnorcheln. Als einen Höhepunkt ist auch eine Flussfahrt zu den grandiosen Krka-Wasserfällen geplant. Am interessantesten finde ich aber die am weitesten abseits gelegenen Inseln Vis, Lastova und Korcula. Heutzutage segele ich hier nicht mehr so gerne, weil es besonders in der Ferienzeit extrem voll ist!

 

Ich bin auch schon in einer Reihe anderer Reviere gesegelt. Neu würden mich auch mal die Seychellen oder Thailand interessieren (Nur mit fester Gruppe)

 

 

Zur Koordinierung bitte ich, mich am besten telefonisch zu kontaktieren!

Natur-Segelgemeinschaft  | info (at) Natur-Segelgemeinschaft.de